Privatsphäre-Einstellungen öffnen
Veranstaltung der Agentur Barrierefrei NRW

Aktuelles

Aktuelle Meldungen

Logo NRW inklusiv Inklusionsscheck

Schnell sein, lohnt sich: Denn die Landesregierung NRW vergibt noch bis 30. September 2024 den Inklusionsscheck NRW. Mit diesem „Scheck“ werden Maßnahmen und Projekte gefördert, die die Barrierefreiheit in NRW stärken und die Teilhabe für alle Menschen erhöhen. Das kann eine barrierefreie Vereins-Webseite sein, das nächste barrierefreie Nachbarschaftsfest oder die lang ersehnte Rampe für das Clubhaus.

Ein Orang-Utan-Baby liegt auf dem Rücken und schaut etwas verträumt in die Kamera, daneben liegt entspannt ein anderer Orang-Utan

In drei Tagen beginnen in Nordrhein-Westfalen die Sommerferien.

Damit die lang ersehnte Zeit nicht schnell zu langweiligsten Zeit mutiert, haben wir uns stichprobenartig durch das Angebot der regionalen Zoos und Tierpark-Anlagen geklickt. Dabei sind wir auf interessante barrierefreie Angebote gestoßen, die nicht nur Rollstuhlfahrende in den Fokus nehmen. Unsere Übersicht erhebt allerdings keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Daria Frank steht auf der Bühne am Rednerpult und spricht. Es sind einige Zuschauende von hinten unscharf zu erkennen.
Copyright: KSL.Arnsberg, Martina Hengesbach

Am vergangenen Samstag fand der Fachtag „politische Partizipation“ im Kommunikations- und Inklusionszentrum „Färberei“ in Wuppertal statt, zu dem das Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben Düsseldorf (KSL) Behindertenbeiräte sowie Inklusions- und Behindertenbeauftragte aus NRW eingeladen hatte.

Unsere Kollegin Daria Frank von der Agentur Barrierefrei NRW informierte die Anwesenden in ihrem Vortrag über die bauliche Barrierefreiheit und gab wertvolle Tipps und praxisnahe Anwendungs- sowie Umsetzungsbeispiele.

Gruppenfoto(von li. nach re.): Staatssekretär Matthias Heidmeier, Vorstand der Evangelischen Stiftung Volmarstein, Markus Bachmann, Dirk Domann als Geschäftsbereichsleiter, Wolfgang Schmitz, Leiter der Agentur, und Annika Nietzio, seine Stellvertreterin

Am vergangenen Freitag besuchte Matthias Heidmeier, Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, die Agentur Barrierefrei NRW. Gemeinsam mit dem Vorstand der Evangelischen Stiftung Volmarstein, Markus Bachmann, und Dirk Domann als Geschäftsbereichsleiter begrüßte Wolfgang Schmitz, Leiter der Agentur, die Gäste aus Düsseldorf.

Logo: aus der Praxis

… mit Juliane Weber. Sie ist Pflegepädagogin und Dozentin an der Augusta Akademie in Hattingen.

Mit angehenden Pflegefachkräften unternimmt sie unter anderem auch berufliche Exkursionen in Demenz-WGs oder in die Demonstrationswohnung der Agentur Barrierefrei NRW. Von den vielen Möglichkeiten im Hilfsmittelbereich zeigen sich die  Auszubildenden begeistert.   

Das ganze Interview lesen Sie auf nachstehender Seite.

 

Der weiße Slogan Sehen im Alter auf türkisfarbenem Hintergrund, dazu ein Kreis, der durch eine Kugel unterbrochen wird und das Auge symbolisiert.

Bereits zum vierten Mal treffen sich Expertinnen und Experten zur Fachtagung „Sehen im Alter“, aktuell am 14. und 15. Juni 2024 in Bonn. Hauptanliegen der Tagung wie auch dem gleichnamigen Aktionsbündnis ist es, interdisziplinäre Lösungs- wie auch Handlungsansätze zu formulieren, um so vermeidbaren Sehverlust im Alter zu verhindern beziehungsweise den existierenden Sehverlust bestmöglich auszugleichen.

Gruppenbild mit Prof.-Ing. Christian Bühler in der Mitte swoie 8 Kolleginnen und Kollegen von der Agentur Barrierefrei NRW, die am Buch mitgearbeitet haben

Das Fachgebiet Rehabilitationstechnologie an der TU Dortmund feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Gleichzeitig ist es für Prof. Dr.-Ing. Christian Bühler der Beginn seines Ruhestands. Am vergangenen Mittwoch wurde seine Verabschiedung feierlich begangen und eine Festschrift offiziell vorgestellt.

Ausschnitt aus einem Formular in Leichter Sprache. Es erklärt verständliich und in mehreren Schritten, wann Eltern für ihr krankes Kind ein Attest einreichen müssen.

Briefe, Bescheide und Formulare von Ämtern sind für viele Menschen schwer zu verstehen. Mit Dokumenten und Internetseiten in Leichter Sprache können Behörden diese Barrieren jedoch überwinden. Wie das auch bei komplexen Texten in Amtssprache gelingen kann, zeigen wir mit einem neuen Umsetzungstipp - passend zum Tag der Leichten Sprache am 28. Mai.

Gruppenbild mit insgesamt 10 Personen, eine davon im Rollstuhl, die in einheitlichen T-Shirts neben dem Messestand um die Fahne der KSL NRW stehen und in die Kamera lächeln.

Nicht nur die etwa 1.800 Athletinnen und Athleten trotzten ihren ganz persönlichen Herausforderungen vergangener Woche bei den Special Olympics in Münster. Auch das Messe-Team, bestehend aus Kolleginnen und Kollegen vom KSL NRW, der Krebsgesellschaft NRW und der Agentur Barrierefrei NRW, hielt den teilweise strömenden Regengüssen stand und bereitete so den Besuchenden auf der Spielmeile unterhaltsame Momente.