Privatsphäre-Einstellungen öffnen

Gebäude

Technische Baubestimmungen NRW

Welche Abschnitte der DIN 18040 sind rechtlich bindend?

Wer barrierefrei bauen möchte braucht konkrete Anforderungen für die Planung und Umsetzung. Die DIN 18040 „Barrierefreies Bauen – Planungsgrundlagen“ stellt die anerkannten Regeln der Technik für das Barrierefreie Bauen dar.

Diese und andere DIN-Normen werden verbindlich, sobald sie in eine Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen (VV TB) aufgenommen werden. Als Grundlage für das Bauen legt jedes Bundesland in einer eigenen VV TB fest, welche anerkannten Regeln der Technik anzuwenden sind.

Die VV TB für Nordrhein-Westfalen enthält neben anderen Vorschriften auch die bauordnungsrechtlichen Mindestanforderungen an die Barrierefreiheit von Wohnungen und öffentlich zugänglichen Gebäuden. Im Paragraf 49 der Bauordnung Nordrhein-Westfalen wird gefordert, dass Wohnungen und öffentlich zugängliche Gebäude „im erforderlichen Umfang“ barrierefrei sein müssen. Der erforderliche Umfang der Barrierefreiheit ergibt sich aus der VV TB NRW.

Ausführliche Hinweise

Ist die Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen NRW zwingend anzuwenden?

Die Anforderungen der VV TB NRW müssen eingehalten werden. Die Einhaltung der Anforderungen der VV TB NRW wird von den Bauaufsichtsbehörden im Baugenehmigungsverfahren überprüft.

Die VV TB NRW bezieht sich auf die beiden ersten Teile der DIN 18040 Barrierefreies Bauen – Planungsgrundlagen

  • Teil 1: Öffentlich zugängliche Gebäude
  • Teil 2: Wohnungen
Welche Anforderungen sind nach der VV TB NRW im Einzelnen zu beachten?

Entsprechend der VV TB NRW ist die DIN 18040-1 und DIN 18040-2 nicht komplett, sondern mit Modifikationen einzuhalten. Konkret bedeutet das, das einzelne Abschnitte der DIN 18040-1 und -2 durch die VV TB NRW gestrichen oder ergänzt werden.

Das Bauministerium NRW hat zwei Praxisleitfäden zu den beiden Teilen der DIN 18040 als Arbeitshilfe herausgegeben. Sie sollen die Planenden, Bauherrschaften und Behörden unterstützen und die VV TB NRW besser nachvollziehbar machen. In den Originaltexten der DIN 18040-1 und -2 wurden dazu die spezifischen Anforderungen der VV TB graphisch hervorgehoben und Ergänzungen eingefügt.

Praxisleitfäden

Hier finden Sie die beiden Praxisleitfäden zur VV TB NRW:

Keine Ergebnisse zu Ihrer Auswahl/Suche.

Ansprechpartner Gebäude

Martin Philippi
Telefon: 02335 9681 25
E-Mail: