Privatsphäre-Einstellungen öffnen
Rollstuhlfahrer mit Arm Roboter und Touchscreen Display

Technische Hilfen

Einstellungen im Betriebssystem

Bordmittel des eigenen Computers oder mobilen Endgeräts nutzen

UT Technische HIlfen 02  1

Viele Menschen nutzen Computer mit den werksseitig eingerichteten Standardeinstellungen. Manchmal verursacht das Probleme, wenn zum Beispiel Anzeigen zu klein sind und schlecht gelesen werden können oder die Tastatur zu empfindlich reagiert und dadurch Tippfehler entstehen. Und manchmal wird das Gerät dann einfach weggelegt und nicht mehr benutzt. Dabei bringen die Betriebssysteme von Computern bereits verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten mit. Das gilt auch für mobile digitale Geräte wie Tablets und Smartphones.

  • Einige Einstellungen in den Betriebssystemen ermöglichen Anpassungen:
    • bei der Eingabe mit der Maus, Tastatur oder der direkten Touch-Eingabe
    • bei der Ausgabe, besonders der Anzeige am Bildschirm. Es können u.a. Darstellungsgrößen und Kontraste verändert werden.
  • Es sind alternativ Veränderungen des Eingabe- oder Ausgabemodus, zum Beispiel per Sprache (Spracheingabe, bzw. Sprachausgabe: Vorlesen des Bildschirminhaltes) möglich.
  • Neue Bedienmöglichkeiten können geschaffen werden, indem bestimmte Eigenschaften der Ein- und Ausgabegeräte verändert werden. Zum Beispiel kann der Mauszeiger auch mit den Pfeiltasten des Ziffernblocks der Standardtastatur bewegt werden, falls die Nutzung einer Maus schwerfällt.

Ausführliche Hinweise

In den unterschiedlichen Betriebssystemen gibt es vielfältige Einstellungsmöglichkeiten von denen hier nur einige wichtige vorgestellt werden können. Unter dem Reiter Weitere Infos finden Sie noch weiterführende Links zu Online Ressourcen und Dokumenten mit ausführlicheren Informationen.

Mausbedienung am Computer: Die Bedienung der Computermaus erfordert komplexe Bewegungsabläufe und eine ausgezeichnete Hand-Auge-Koordination. Die Anforderungen an die Bewegungskoordination sind umso größer, je höher die Mausgeschwindigkeit und Beschleunigung und je kleiner die Ansicht auf dem Bildschirm eingestellt ist.

  • Mausbedienung anpassen: Mauszeigergröße, Mauszeiger- und Klickgeschwindigkeit sowie die Vergrößerung der Gesamtansicht lassen sich im Betriebssystem einstellen, was die Bedienung der Maus enorm erleichtern kann.
  • Tastenmaus einrichten: Sind diese Anpassungen nicht ausreichend, weil zum Beispiel die Hand zittert und die Angst etwas versehentlich auszulösen bestehen bleibt, lässt sich in verschiedenen Betriebssystemen eine Mauszeigerbedienung auch über den Ziffernblock der Tastatur (Zehnertastatur) einstellen.
  • Tastenbedienung erleichtern: Kommt es weiterhin zu Fehleingaben, weil zum Beispiel häufig eine falsche Taste oder die richtige Taste zulange gedrückt wird, kann zusätzlich die Tastaturbedienung an die Bewegungsfähigkeit der Finger und Hände (Feinmotorik) angepasst werden, zum Beispiel durch eine längere Anschlagverzögerung oder eine reduzierte Wiederholrate (Siehe Bild 1 in der Galerie).

Ansichten vergrößern: Die Augen ermüden schnell bei kleiner Schrift, kleinen Symbolen, kleinen Navigationstasten. In der Folge kommen nicht selten Konzentrationsschwächen und Kopfschmerzen hinzu. Mit der Veränderung, insbesondere Vergrößerung der Ansicht kann eine sicherere und ermüdungsfreiere Nutzung von Computern und mobilen Endgeräten besonders für Menschen mit beeinträchtigtem Sehvermögen erreicht werden.

  • Beim Vergrößern der Ansicht ist es wichtig, nicht einfach die Auflösung herunterzusetzen, um größere Icons und Schriftzeichen zu erhalten. Übersicht behält, wer in den Anzeigeeinstellungen die für den genutzten Bildschirm empfohlene Auflösung auswählt. Im weiteren Auswahlmenü kann dann die Anzeige auf eine für die eigene Sehkraft angenehme Größe (125/150/175%) skaliert werden (Siehe Bild 2 in der Galerie).
  • In jedem Betriebssystem kann auch eine Bildschirmlupe zur Vergrößerung eines Bildausschnitts aktiviert werden. Unter Windows geschieht dies durch die Tastenkombination „WIN +“ und „Win Esc“.
  • Die Übersichtlichkeit der Anzeige kann zusätzlich erhöht werden, wenn Animationen, transparente Anzeigen und Hintergrundbilder ausgeschaltet sowie hohe Kontraste eingeschaltet werden.

Erläuterungen finden Sie auch unter dem Reiter Beispiele

Wenn man ständig den Mauszeiger sucht

Darstellungsgröße und Geschwindigkeit an die eigene Wahrnehmungsfähigkeit anpassen

Ein Mann, Mitte 70 hat Probleme mit der Bedienung seines nagelneuen Notebooks. Die Bank hat ihm Zugangsdaten für die Online-Kontoführung zugesandt, das möchte er ausprobieren. Doch das, was sich beim Bewegen des Mauszeigers vor seinen Augen abspielt ist schwer zu erkennen und läuft zu schnell ab. Nach etwa zehn anstrengenden Minuten ist seine Konzentrationsspanne erschöpft und er hat komplett die Lust an seinem Vorhaben verloren. Folgende Einstellungen im Betriebssystem können ihm bei der Bedienung des Notebooks besonders helfen.

Anzeigegröße einstellen:

Bild 1: Eine angenehme Anzeigegröße, kann wie im Umsetzungstipp Einstellungen im Betriebssystem beschrieben eingerichtet werden. Unter dem Punkt „Sehen“ findet man Möglichkeiten, die Textgröße wie auch die Anzeigegröße von Ansichten der Hauptanzeige und in Apps anzupassen.

Geschwindigkeit des Mauszeigers einstellen:

Bild 2: Die Mausgeschwindigkeit wird in den Windows Einstellungen unter dem Menüpunkt Geräte eingerichtet. Es kann sowohl die Cursorbewegung als auch die Bildlauffunktion mit dem Mausrad eingestellt werden.

Darstellung des Mauszeigers einrichten:

Bild 3: Ebenfalls im Bereich Sehen erreicht man ein Menü zur Einstellung von Mauszeigergröße und seiner farblichen Darstellung.

Weiterführende Links

Downloads

Ansprechpartner Technische Hilfen

Michael Hubert
Telefon: 02335 9681 65
E-Mail: