Privatsphäre-Einstellungen öffnen

Neue Gebäude auf dem Portal NRW informierBar veröffentlicht

Erneut haben rund 70 Studierende der Technischen Universität Dortmund die Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Gebäude in NRW untersucht.

Logo NRW informierbar

Erneut haben rund 70 Studierende der Technischen Universität Dortmund die Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Gebäude in NRW untersucht.
Die Erhebungen fanden in Selm, Lüdighausen, Kamen, Iserlohn, Witten, Holzwickede, Schwelm, Lünen und Bochum statt. Wie in den Jahren zuvor wurden sowohl öffentlich zugängliche Verwaltungsgebäude als auch diverse Kultureinrichtungen und Veranstaltungsorte, wie zum Beispiel Museen, Theater, Kinos oder Bürgerzentren erhoben.

Die Informationen zu den Gebäuden sind ab sofort auf dem Informationsportal NRWinformierBar zu finden: NRW informierBar

Sie möchten sich gerne an der Bestandsaufnahme NRW beteiligen? Oder haben Fragen zum Prozess oder den Veröffentlichungen? Sprechen Sie uns gerne an oder informieren Sie sich hier: Bestandsaufnahme NRW

Zurück