Unternavigation

Allgemeine Hinweise

Landesaktionsplan:

Logo der Landesinitiative NRW inklusiv
Landesaktionsplan „Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv“
- auch in Leichter Sprache -

Gelebte Inklusion:

Logo: Inklusionskataster NRW
Inklusion erfolgreich und gemeinsam umsetzen - Wege zum inklusiven Gemeinwesen

Info-Portal Barrierefreiheit:

Logo: informierbar
NRW InformierBar - Informationen zur Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Einrichtungen in NRW

Lösungen für Planer:

Abbildung der Broschüre Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden
Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden, Lösungsbeispiele für Planer und Berater, 1/2014; 3. überarbeitete Auflage

Projekt:

Logo: PIKSL
PIKSL - Personenzentrierte Interaktion und Kommunikation für mehr Selbstbestimmung im Leben

Inhalt

Vorwort

Porträt Foto Minister Schneider

Die Gleichheit aller Menschen und das Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit sind elementare Grundpfeiler unserer Gesellschaft. Das Grundgesetz, das Behindertengleichstellungsgesetz des Bundes und das Behindertengleichstellungsgesetz Nordrhein-Westfalen wollen die Benachteiligung von Menschen mit Behinderungen beseitigen und streben gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft an.

Die Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen bekräftigt diese Forderung. Seit März 2009 ist die UN-Konvention in Deutschland geltendes Recht und fordert umfassende und wirksame Teilhabe behinderter Menschen in der Gesellschaft. Damit verbunden ist ein wichtiger Perspektivwechsel: Integration, wie sie bisher gesehen wurde, war immer ein Anpassungsprozess an die Vorgaben einer „Normgesellschaft“. Inklusion hingegen zielt darauf, eine Gesellschaft aufzubauen, die keine Anpassungsnotwendigkeiten kennt, weil sie alle Menschen, ob Männer und Frauen, Einheimische und Zuwanderer, behinderte und nichtbehinderte Menschen durch die Beseitigung von Teilhabebarrieren von Anfang an einbezieht. An diesem Ziel arbeitet die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen mit den betroffenen Menschen und ihren Verbänden, der kommunalen Familie und allen anderen wichtigen Akteuren der Behindertenhilfe. Unter dem Titel NRW inklusiv – eine Gesellschaft für alle werden wir einen Aktionsplan vorbereiten, der uns hilft, die UN-Behindertenrechtskonvention in Nordrhein-Westfalen umzusetzen.

Eine wichtige Aufgabe wird die Beseitigung von baulichen Barrieren sein. Auch heute, Jahre nach dem In-Kraft-Treten der Behindertengleichstellungsgesetze, sehen sich behinderte Menschen im Alltag allzu häuig Hindernissen und Barrieren gegenüber. Bis die vielfältigen baulichen Veränderungen, die im Altbaubestand notwendig sind, realisiert sind, werden noch Jahre vergehen. Bei Neubauten im öffentlichen Bereich gilt das Gebot, barrierefrei zu bauen. Nach meiner festen Überzeugung sollte die öffentliche Hand Vorbild beim Thema „Barrierefreiheit“ sein. Städte, Gemeinden, die Länder und der Bund sind schließlich Dienstleister für ihre Bürgerinnen und Bürger. Barrieren für einen Teil der Kundschaft sind das Gegenteil von Dienstleistungsorientierung!

Sowohl bei Neubauten als auch bei Umbauten im Bestand kommt es darauf an, Möglichkeiten und gute Beispiele aus der Praxis zu kennen. Mit der entsprechenden Beratung und Unterstützung kann vielen Menschen das Leben erleichtert werden. Wer weiß, wo man sich über Maßnahmen zum Abbau von Barrieren informieren kann, hat den ersten Schritt bereits getan. Deshalb ist es wichtig, dass die Agentur Barrierefrei NRW mit dem Ratgeber Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden einen anschaulichen und praxisgerechten Leitfaden vorlegt, der Bauherren Tipps, Hinweise und Möglichkeiten an die Hand gibt, wie sie ihre Gebäude menschengerechter und inklusiver gestalten können.

Ich wünsche, dass möglichst viele Menschen diese Broschüre lesen, beherzigen und die Vorschläge in die Praxis umsetzen. Es geht darum, unsere Gesellschaft barriereärmer, zugänglicher und damit menschlicher zu gestalten.

Unterschrift Minister Guntram Schneider

Guntram Schneider

Minister für Arbeit, Integration und Soziales
des Landes Nordrhein-Westfalen

Pfeilspitze nach linkszurück zur Inhaltsübersicht

Pfeilspitze nach rechtsweiter zur Einleitung

Letzte Aktualisierung am 07.08.14